Patienten fragen

Ich bin Brustkrebspatientin und mir wurde von meiner Therapeutinvor allem während der anstehenden Chemotherapie Coenzym Q10 empfohlen. Was wissen Sie darüber?

Coenzym Q10 ist eine vitaminähnliche Substanz, die an allen energieliefernden Prozessen im Organismus beteiligt ist. In jeder menschlichen Zelle wird die Energie aus der Nahrung in körpereigene Energie (ATP) umgewandelt. Coenzym Q10 ist als Coenzym an dieser Umwandlung beteiligt, über die 95 % der gesamten Körperenergie erzeugt wird. Die Organe mit dem höchsten Energiebedarf - wie Herz, Lunge und Leber - weisen deshalb auch die höchste Q10-Konzentration auf.
Coenzym Q10 wird zum Teil über die Nahrung aufgenommen, aber auch im Körper selbst produziert. Allerdings nimmt die körpereigene Q10-Synthese ab dem mittleren Alter immer weiter ab, sodass die Q10-Zufuhr gerade dann empfehlenswert ist. Auch bei einem erhöhten Anfall an Freien Radikalen oder unter herzschädigender Chemotherapie ist eine ergänzende Q10-Zufuhr bei Krebspatienten anzustreben.
Hier werden insbesondere bei Brustkrebspatientinnen unter Herceptin-Therapie und während einer Therapie mit Anthrazyklinen (Wirkstoffe der Chemotherapie) hoch dosiert Coenzym Q10 mit 300 mg täglich in Kombination mit L-Carnitin mit 2-3 g (Einnahme 3 bis 4 Stunden vor der Chemotherapie) während der Dauer der gesamten Chemotherapie empfohlen.