Presseinformationen

Hier finden Sie alle GfBK-Presseinformationen aus 2023.

Unsere Presseinformationen von 2006-2022 sind im Pressearchiv hinterlegt.

Zum Motto des Weltkrebstages am 04. Februar 2023
„Close the care gap – Versorgungslücken schließen“. Dieses Motto der Weltkrebsgesellschaft (UICC) ist eng mit den Anliegen der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. verbunden: „Wir erleben in der Beratung oft, dass Menschen mit der Diagnose Krebs sich emotional zunächst einmal allein gelassen fühlen und sich einem komplexen, schnell und effizient funktionierenden System gegenübersehen,“ sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V.
Diese allererste Versorgungslücke macht sich nicht selten als Mangel an professioneller Empathie und psychosozialer Fürsorge in einer Ausnahmesituation bemerkbar und kann sich bereits negativ auf den Therapieverlauf auswirken. Wenn Patient*innen im Schockzustand der Diagnose den Eindruck gewinnen, sie müssten sich an das Funktionieren des medizinischen Apparates anpassen, wird der Zugang zu wesentlichen Gesundheitsressourcen, die jede*r Patient*in für schrittweise Gesundung oder Heilung aktivieren sollte, vernachlässigt, schlimmstenfalls abgeschnitten. „Wir ermutigen Patient*innen dazu, ihren eigenen Weg zu suchen, verschiedene Meinungen einzuholen, und auch auf ihr Bauchgefühl, ihre Intuition zu hören,“ beschreibt Dr. med. Petra Barron, beratende Ärztin der GfBK den Beratungsansatz. Für die behandelnden Kolleg*innen heißt das, dass sie oft längere Gespräche führen und auch öfter mit ihren Patient*innen reden müssten, ein Einsatz, der sich angesichts der Schwere der Diagnose und vor allem der Ausrichtung und Motivation der Patient*innen im Ergebnis auf jeden Fall lohnt.

Weiterlesen: Weltkrebstag 2023: Versorgungslücken schließen