Presseinformationen

Hier finden Sie alle GfBK-Presseinformationen aus 2020.

Unsere Presseinformationen von 2006-2019 sind im Pressearchiv hinterlegt.

Impulse, die zusammenwirken - Patienteninformationstag der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. am 7. März 2020 in München

Krebs kennt viele Ursachen. Deshalb reicht eine auf den Tumor begrenzte Therapie nicht aus. Eine ganzheitliche Behandlung versteht den Menschen als körperliche, seelische und geistige Einheit und unterstützt alle diese Bereiche.

Impulse, die zusammenwirken ist deshalb das Motto des Patienteninformationstages am 7. März 2020, den die Beratungsstelle München der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK) in Kooperation mit dem Krankenhaus für Naturheilweisen veranstaltet. Vier Referent*innen berichten über unterschiedliche Aspekte ganzheitlicher Krebsbehandlung.

Die Bergsportlerin und Journalistin Petra Thaller bekam im Januar 2015 die Diagnose Brustkrebs. Dank ihrer positiven Erfahrungen im Sport gelang es der Münchnerin, aus dieser Krise gestärkt hervorzugehen. Sport sei bei Krebserkrankungen so wichtig wie Medikamente, meint die Gründerin von Outdoor against Cancer (OaC). Besonders Bewegung im Freien aktiviert das Immunsystem, reguliert den Stoffwechsel und sorgt für gute Laune und ein besseres Körperbewusstsein.

Dr. med. Annette Jänsch hat an der Charité in Berlin zum Thema Fasten bei Krebs geforscht. Kurzzeitfasten die Lebensqualität von Frauen mit der Diagnose Brust- und Eierstockkrebs kann die Lebensqualität von Frauen während belastender Therapien verbessern und lässt sie die Therapie besser vertragen. Sie erläutert Formen des Fastens wie das Intervallfasten und neue Ernährungs-strategien während der Chemotherapie.
Dr. med. Artur Wölfel, Chefarzt des Krankenhauses für Naturheilweisen München-Harlaching erläutert die Möglichkeiten der Phytotherapie, um die Gesundung von Krebspatienten zu fördern und Therapiefolgen zu lindern.

Zum Motto des Weltkrebstages Ich bin und ich werde am 4. Februar 2020 berichten Patient*innen auf www.biokrebs.de über ihre persönlichen Erfahrungen im Umgang mit Krebs: „Such Dir Deinen Weg.

„Das schaffe ich nicht, so viel Kraft habe ich nicht“, denkt Silke Kugler, als sie mit 35 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhält. Sie ist gerade schwanger. Zwei Monate zuvor ist ihre Schwester an Krebs gestorben. Die Ärzte empfehlen ihr vier Zyklen Chemotherapie, einen Kaiserschnitt und dann wieder Chemotherapie. Doch Silke Kugler will ihr Kind auf normalem Weg auf die Welt bringen und schafft es: „Da bin ich das erste Mal an meine ureigene Kraft gekommen und von da an ging es aufwärts“, erzählt sie.

Patient*innen unterstützen Patient*innen
Auf dem Internetportal www.biokrebs.de der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK) teilen Patient*innen wie Silke Kugler und Sandra Dekorsy ihre persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit Krebs. „Betroffene können anderen Erkrankten Mut machen”, sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK, der größten Beratungsorganisation für ganz-heitliche Medizin gegen Krebs im deutschsprachigen Raum. Allen individuellen Erfahrungen gemeinsam sind die Themen Selbstwirksamkeit und Verantwortung: „Verantwortung für den Umgang mit der Erkrankung und für den Umgang mit sich selbst“, so Dr. Irmey weiter.

Die Krankheit Krebs ist mit Ängsten, Zweifeln und Fragen verbunden. Was ist die richtige Therapie? Schulmedizin oder naturheilkundliche Verfahren? Wie sieht ein sinnvolles sowohl als auch aus? Was kann ich selbst tun? Was unterstützt mich?

Vorträge und praxisnahe Kochkurse für Krebspatienten, Angehörige und Interessierte - Veranstaltungsreihe der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. und der vhs Heidelberg

Sie versorgen mit Vitamin C und gesundheitsaktivem Chlorophyll. Doch Giersch, Brennnessel und Co. gelten gemeinhin als wuchernde Unkräuter. Die Ärztin für Naturheilverfahren, Dr. med Susanne Bihlmaier, lässt scheinbare Unkräuter zu tatkräftigen Heilkräutern erblühen. Die Autorin des Jackentaschenbüchleins Notfall-Apotheke aus und in der Natur erläutert, wie jede und jeder häufig vorkommende Kräuter erkennt und anwenden kann.

Ihr Vortrag Unkraut – Genusskraut – Heilkraut am 18. März 2020 ist Auftakt der Veranstaltungs-reihe Gesundheitsfördernde Ernährung bei Krebs. In Vorträgen und praxisnahen Kochkursen wollen die Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK) und die vhs Heidelberg Impulse für die alltägliche Ernährung geben. „Gesunde Ernährung ver-mindert das persönliche Krebsrisiko“, sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK in Heidelberg.