Gemeinsame Veranstaltungsreihe Gesundheitsfördernde Ernährung bei Krebs der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. und der vhs Heidelberg im Herbst

Wie ernähren wir uns „richtig“ bei Krebs? Krebspatienten und ihre Angehörige sind häufig unsicher, was sie essen können. Mit der Veranstaltungsreihe Gesundheitsfördernde Ernährung bei Krebs wollen die Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK) und die vhs Heidelberg mit Vorträgen und praxisnahen Kochkursen Impulse für die alltägliche Ernährung geben.

„Gesunde Ernährung liefert wichtige Schutzstoffe, die den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen und die körpereigenen Abwehrkräfte stärken. Sie vermindert das persönliche Krebsrisiko“, sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK in Heidelberg. So stellten Wissenschaftler fest, dass Brustkrebspatientinnen eine bessere Prognose haben, wenn sie weniger Fett zu sich nehmen und sich qualitativ hochwertig und gesund ernähren, mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und zum Beispiel Fisch.

„Eine gesunde, vielfältige Ernährung lässt sich leicht umsetzen. Gerade das gemeinsame Kochen unter Anleitung ausgebildeter Fachkräfte macht Spaß und motiviert, die Rezepte zu Hause nach zu kochen“, sagt Renate Geisler, Abteilungsleiterin Gesundheit der Volkshochschule.

Prof. Dr. med. Jörg Spitz, der Präsident der GfBK wird am 7. November im großen Saal der vhs Heidelberg in seinem Vortrag „Fit und vital ein Leben lang“ den Zusammenhang zwischen Ernährung, Umwelt und Genen beleuchten. Viele der chronischen Krankheiten, die uns heute quälen, gehen auf einen nicht mehr artgerechten Lebensstil in einer nicht mehr artgerechten Umwelt zurück. Eine gute Ernährung gehört zu den Lebensstilfaktoren, die unsere Gesundheit positiven beeinflussen.

In den jahreszeitlich abgestimmten Kochkursen erproben die Teilnehmer selbst gesundheits-fördernde Nahrung: Vegane, glutenfreie Herbstgerichte (24.10.) sowie wärmende ayurvedische Herbst- und Winterspeisen. Den Abschluss der Reihe macht eine Einführung in die Ayurveda-Ernährung.

„Gesundes Essen heißt nicht verzichten, sondern soll die Lebensfreude stärken“, fasst Dr. med. György Irmey die Idee der Veranstaltungsreihe zusammen.

Die Vorträge und Kochkurse können einzeln über die VHS Heidelberg gebucht werden. Ausführliche Infos und Anmeldung unter https://www.vhs-hd.de/programm/gesundheit.html

Das Vortragsprogramm Gesundheitsfördernde Ernährung bei Krebs - Herbst/Winter 2019 finden Sie unter folgendem Link:
019_Herbst_Winter_GfBK_vhs_HD_Veranstaltungsreihe_Gesundheitsfoernde_Ernaehrung_bei_Krebs.


Pressekontakt
Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK)
Rainer Lange, Pressereferent
Tel.: 06221 - 433-2108
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Presseinformation (PDF zum Download) | Vielseitig und stärkend: Gesunde Ernährung bei Krebs

 

Die Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK) ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein, der seit 36 Jahren Krebspatienten, Angehörige und Therapeuten unterstützt. Mit über 12.000 Mitgliedern und Förderern ist sie die größte Beratungsorganisation für ganzheitliche Medizin gegen Krebs im deutschsprachigen Raum.
Die GfBK setzt sich ein für eine individuelle, menschliche Krebstherapie, in der naturheilkundliche Methoden besonders berücksichtigt werden. Die Gesellschaft berät kostenfrei und unabhängig über bewährte biologische The-rapieverfahren. Die Arbeit wird ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und private Spenden finanziert. Die GfBK hat die Selbstverpflichtungserklärung (SVE) der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) unterzeichnet. Damit leistet die GfBK einen Beitrag zur Stärkung einer Kultur der Transparenz im gemeinnützigen Sektor.