Sehr geehrte Frau Dr. de Boes, nochmals vielen Dank für die Zeit und die intensiven Gespräche, welche ich mit Ihnen hatte. Ich finde es sehr wichtig, dass es die Biologische Krebsabwehr als Beratung gibt und man auch eine Unterstützung bekommt. Ich habe hohen Respekt für Ihre Arbeit und Fürsorge. Gut dass es Sie gibt.

Frau Dr. Petra Barron hatte mich hervorragend beraten und seither bin ich Mitglied und fördere von Herzen gern die Arbeit der GfBK.

Liebe Frau Dr. Kohnle, wie wohltuend für mich war das Gespräch mit Ihnen, es hat mir so gut getan, Ihre so wertvollen Ratschläge von Ihnen! Herzlichsten Dank nochmals für Ihre so wertvolle, gute Aufklärung.

Nochmals vielen Dank an Dr. Etspüler, der mir vor Weihnachten sehr wertvolle Informationen zum Thema Misteltherapie in meinem speziellen Fall gegeben hat.

Es hat mir niemand in der Vergangenheit bei meiner Brustkrebserkrankung so zur Seite gestanden und mich unterstützt wie Ihre Organisation. Dafür werde ich mein Leben lang immer dankbar sein. Für tel. Beratung, Zuspruch und Hoffnung. In diesen Tagen gehe ich in das 8. Jahr und bin frei von Krebs. Ganz ohne Chemo und ohne Strahlung. Es ging seinerzeit so viel Mut machendes und Zuspruch von der ärztlichen Beratung aus, dass ich einfach vertraut habe und vertrauen konnte.

Liebe Frau Dr. Kohnle, nochmals herzlichen Dank möchte ich Ihnen sagen für Ihre gute und mitfühlende Beratung, die hilfreichen Tipps und die Zeit, die Sie sich für mich genommen haben.

Liebe Frau Dr. Weis, vielen Dank für die Zeit, die Sie sich nun schon wiederholt für mich nehmen. Ich fühlte mich jedes Mal danach sympathisch und kompetent aufgehoben.

Lieber Herr Dr. Jäckle, ich danke Ihnen vielmals, für die Zeit die Sie sich nehmen und Mühe die Sie bereiten bei jeder Antwort. Ich bin sehr froh und dankbar über die Vielfalt von Möglichkeiten und Ansätzen die Sie mir eröffnet haben. Als letztes möchte ich Ihnen und Ihren Kollegen von biokrebs auf ganz persönlicher Ebene danken...Ich bin von Natur ein Typ der kritsch ist, hinterfragt, gegen den Strom schwimmt ist. Meine oberste Priorität gebührt meiner Intuition und die Prüfung aller Dinge, ob sie im Hinblick darauf bestehen - oder nicht?! Viele andere Menschen haben diese Fähigkeit verlernt/verloren und da sind Organisationen/Vereine wie Ihrer ein Geschenk! Die stets die Menschen da abholen, wo sie stehen und sie bei neuen Wegen begleiten. DANKE

Liebe Frau Dr. Kohnle, vielen herzlichen Dank für unser so schönes Gespräch heute und ihr Bestärken, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Es tut sehr gut, wenn sich jemand Zeit für einen nimmt. Danke für eure wunderbare und unterstützende Arbeit!

Sehr geehrter Herr Dr. Jäckle, … Danken möchten wir Ihnen für Ihren tollen Einsatz im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr in Heidelberg. Sie haben bei den einfühlsamen Telefonaten immer wieder Mut gemacht. Zum Schluss noch eine Bitte: Machen Sie, solange es geht, weiter. Diese ist so wichtig und so notwendig. Sowohl für diejenigen, die bereits mit der Diagnose Krebs leben müssen, als auch für diejenigen, die zukünftig mit der Diagnose Krebs konfrontiert werden.

Sehr geehrte Damen und Herren, als meine Frau gestern von der Frauenärztin mit der Diagnose Verdacht auf Brustkrebs zurückkam, waren wir zunächst sehr deprimiert. Nachdem ich seit einigen Jahren Mitglied bei Ihnen bin, war für uns klar, dass wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Das haben wir heute Morgen getan und es war sehr angnehm, mit Ihrer Mitarbeiterin an der Info-Zentrale zu sprechen. Man fühlte, dass hier nicht jemand - wie z.B. bei Behörden!!! - sitzt und seinen Job tut, sondern sich aufgeschlossen und wohltuend um die Belange des Betroffenen kümmert. Kurz darauf erhielten wir einen Anruf von Frau Dr. Kohnle. Sie hat sich die Fakten schildern lasssen und uns ebenso in einer sehr einfühlsamen Weise sofort geholfen.

..... Das war der Zeitpunkt, zu dem ich dann doch einen guten Rat befolgt habe: ich suchte Hilfe bei der GfBK! Die Gespräche mit Frau Dr. Weis, die von ihr empfohlenen zusätzlichen, natürlichen Medikamente halfen mir sehr, die Chemotherapie einigermaßen gut zu vertragen… Nun, nach über fünf Jahren, darf ich mich als geheilt betrachten. Ich bin dankbar für alle Begleitung! Ich sehe die vergangenen Jahre und erst recht die kommenden, als ein kostbares Geschenk, für das ich Gott danke, und das ich mit Freuden annehme.

Lieber Herr Dr. Jäckle. Liebes Team der Gesellschaft für biologische Krebsabwehr, als ich vor ziemlich genau einem Jahr meine Weihnachts- und Neujahrsgrüße geschrieben habe, hätte ich es nie für möglich gehalten, dass diese aufrichtigen Wünsche für eine gute Gesundheit in 2018 so stark für meine eigene Gesundheit und mein eigenes Leben gelten würden.

Durch meinen Hautkrebsbefund am Anfang des Jahres und die vielen darauffolgenden Eingriffe war es ein hartes und manchmal auch ein schmerzhaftes, gleichzeitig aber auch ein positives und lehrreiches Jahr. Positiv, weil es mich gezwungen hat, über vieles ernsthaft nachzudenken, einiges zu hinterfragen und weil es mir geholfen hat, das Wichtige und weniger Wichtige besser voneinander zu unterscheiden. Lehrreich dahingehend, weil ich mich mit neuen unbekannten Welten auseinandersetzen musste um meinen Weg zu finden wieder gesund zu werden und auch gesund zu bleiben. Positiv auch weil ich sehr viel Unterstützung von meiner Nächsten, meiner Familie und Freunden und nicht zu letzt auch von ihr unglaubliches engagiertes Team von Ärzten, Spezialisten und viele liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfahren durfte. Diese Unterstützung hat nicht nur bei der Informationsbewältigung sehr geholfen, Ihre Nachfragen zu meiner Gesundheit oder ihre so liebevoll gestaltete Publikation haben mir unglaublich Gut getan und auch sehr geholfen.
Ein Jahr worin Kleinigkeiten zu einer großen Hilfe und Unterstützung wurden, Eindrücke und Erfahrungen die mich des Öfteren wieder ganz klein, demütig und dankbar machten und mich haben fühlen lassen, was für ein glückliches Leben wirklich wichtig ist. Dies alles war von entscheidender Bedeutung, um meinen Weg zu finden und zu keinem Zeitpunkt das Vertrauen darin zu verlieren oder anzuzweifeln. Nur so konnte ich alle Unannehmlichkeiten in diesem Jahr gut überstehen und kann ich es positiv abschließen und mit viel Vertrauen und Mut dem neuen Jahr entgegensehen. Dafür bin ich sehr dankbar und ich freue mich um so mehr, Euch jetzt mit diesen Erfahrungen besinnliche Feiertage und ein gutes und vor allen gesundes 2019 zu wünschen …… Vielen herzlichen Dank für ihr Engagement, alles gute und viel Erfolg im neuen Jahr.

Vielen Dank für die zugesandten Dokumente, die ich mit grossem Interesse gelesen habe. Ebenso mein Dank an Dr. Jäckle für das intensive und umfassende Beratungsgespräch. Beides werde ich in die Überlegungen zur weiteren Behandlung einfließen lassen. Mit besten Grüßen

Sehr geehrte Frau Dr. Kohnle, wir möchten uns noch einmal auf diesem Weg für das sehr angenehme und einfühlsame Gespräch mit Ihnen herzlich bedanken! Neben den vielen guten Tipps zur begleitende Behandlung haben uns besonders Ihre liebenswürdigen Ermutigungen mit gestärkter Zuversicht erfüllt! Wir würden es sehr, sehr schätzen mit Ihnen weiterhin Kontakt halten zu dürfen! D A N K E, mit herzlichen Grüßen... P.S.: Mit separater Überweisung haben wir eine Spende über EUR 200 an Ihre Gesellschaft veranlasst.

Sehr geehrtes Biokrebs-Team, ich möchte mir Ihnen für Ihre Arbeit bedanken! Wir (mein Mann und ich) hatten am Donnerstag diese Woche einen sehr informativen Anruf mit Dr. Isabelle Kohnle. Ich würde einmal Danke sagen!

Sehr geehrte Damen und Herren, am 02. März wurden wir von Frau Dr. med. Kohnle ganz ausgezeichnet und sehr einfühlsam beraten. Dafür möchten wir, meine Frau und ich, uns ganz herzlich bei Frau Dr. Kohnle bedanken. Bitte geben Sie unseren Dank auch an den ärztlichen Direktor Ihres Instituts, Herrn Dr. med. G. Irmey, weiter! Ich weiß, dass diese Beratung kostenlos ist, fühle mich aber dadurch dennoch zu einer kleinen Spende motiviert, die ich soeben online an Sie überwiesen habe. Mit freundlichen Grüßen

"Sehr geehrte Frau Dr. Weis, ich habe mir gerade in einer stillen Stunde die neue Broschüre Brustkrebs durchgelesen. Herzlichen Glückwunsch! Nach meiner Diagnose im Okt 2014 habe ich mir gleich ganz viele Broschüren bestellt, die Broschüre Brustkrebs habe ich fast auswendig gelernt. Die Informationen habe mir sehr viel Sicherheit für meinen Weg während und nach der Krebstherapie gegeben. Die neue Broschüre hat so viele tolle neue Informationen! Ganz herzlichen Dank! Ich bin seit der Darmkrebserkrankung meiner Mutter vor fast 20 Jahren Mitglied bei der biologischen Krebsabwehr und unterstütze die Krebsabwehr auch immer. Auch bei der Erkrankung meiner Mutter hat mir die Biologische Krebsabwehr damals sehr geholfen. Übrigens: meine Mutter ist heute fast 88 Jahre, der Krebs kam nicht zurück. Ihr Kommentar bei meiner Krebsdiagnose:" In unserer Familie stirbt man nicht an Krebs" So knapp und prägnant dieser Satz ist, er hat mir aber schon oft geholfen, wenn ich mal einen "Durchhänger" hatte. Ich bin oft sehr ungeduldig mit mir, es gibt mir sehr viel Sicherheit, wenn ich viel weiß und mich gut informieren kann. Da bekomme ich von Dem Heft "Momentum" immer tolle Anregungen. Liebe Grüße und herzlichen Dank an alle, die sich bei der Biokrebs die vielen Schicksale, Ängste und Nöte anhören. Immer aufbauend und ermutigend sind und Mut für eine neues Leben machen. Im Anhang noch der deutsche Text des Liedes "The Rose" Ich finde ihn sehr berührend, er hat mir in meiner schweren Zeit sehr geholfen. Mit freundlichen Grüßen"

„Danke für die Übersendung der Liste und das freundliche und sympathische Telefonat von vorhin. Gestern hatte ich die Gelegenheit gehabt, mit Herrn Witteczek zu sprechen und habe mich darüber sehr gefreut, da er mir viel erklären und hilfreiche Tipps geben konnte. Am Ende des Gesprächs sicherte er mir noch zu, dass er mir per E-Mail Tipps zuschickt, worauf ich vor und nach der OP achten soll etc. Danke für alles. Ich bin froh, dass es einen Verein wie die GfBK gibt, bei dem Menschen anderen Menschen bei diesem schwierigen Thema mit ihrem Wissen weiter helfen! Mit besten Grüßen”

„……In der Begleitung meiner Mutter habe ich zahlreiche Ärzte kennen gelernt und mich – soweit es mir als Laie (bin Jurist, Steuerberater) möglich war – eingearbeitet. Ich stieß auf „Licht und Schatten”, so zum Beispiel auf Ärzte, die ich erst durch meine (laienhaften!) Fragen von folgenschweren(!) Fehlbehandlungen abgehalten habe. Kommen wir nun „zum Licht”: Leiten Sie bitte dieses Schreiben an Herrn Dr. Witteczek weiter. Er hat meiner Mutter und mir durch seine Erstberatung im Herbst 2013 SEHR geholfen… DANKE dafür von Herzen!”

"Sehr geehrte Frau Dr. Weis! Vor ca. 2 Jahren war ich in ziemlich desolater Verfassung bei Ihnen. Sie haben mir damals nicht nur neuen Mut zugesprochen, sondern mir auch etliche unterstützende Mittel empfohlen, die ich regelmäßig eingenommen habe und die mir gut taten. Dafür möchte ich mich nochmal herzlich bei Ihnen bedanken. Nun möchte ich Ihnen auch noch gern sagen, wie es mir weiter erging. Vielleicht ist das eine Ermutigung für Sie und andere Patienten. Ich stand lang vor der Frage, ob ich eine Chemo machen soll/muss und entschied mich nach beängstigenden Vorhersagen meiner Ärzte gegen die bereits begonnene Behandlung. Statt dessen machte ich eine länger dauernde Bioresonanz-Therapie und eine Vitamin B17 Kur. Es geht mir seitdem gut, meine Nierenwerte sind sehr viel besser geworden, ebenso die Blutwerte insgesamt. Ich bin laufend unter Kontrolle von 2 Ärztinnen, die bereit waren und sind, mich weiter zu unterstützen. Außerdem nehme ich wöchentlich die von Dr. Ebo Rau vorgeschlagenen Globuli B17. Die Trennung vom Krankenhaus und der Chemo habe ich jetzt 1 Jahr gut überlebt und bin dankbar dafür, sowie für die innere Unterstützung durch die Gesellschaft für Biol. Krebsabwehr. Das Wissen, dass ich mich jederzeit dorthin wenden kann, ist für mich sehr hilfreich, und ich möchte Ihnen und den anderen Ärzten dafür danken.
Weiter alles Gute für Ihre Arbeit! Mit herzlichen Grüßen"

"Nachdem ich vor einiger Zeit auf die Internetseiten des Vereins Biologische Krebsabwehr gestoßen bin, mir die Aufmachung und Informationen sehr gefallen hat, zudem nach einer persönlichen Anfrage an den Verein von Frau Dr. Nicole Weis wunderbar und ausführlich beraten worden bin, und ich für diese gesamte Unterstützung auf der Suche nach Bewältigungsstrategien im Umgang mit Krebserkrankungen für mehr als NOT-wendig erachte, würde ich gern dem Freundeskreis des Vereins beitreten.... Die Zeitschrift Impulse gefällt mir auch gut und so denke ich, ist das eine gute Lösung! Unterstützen möchte ich Ihren Verein auf jeden Fall, denn es wäre mehr als ungerecht, soviele wertvolle Infos gratis nur zu konsumieren - - die Sache muß bestehen und weitergehen können als Hilfe für viele...."

"Frau Dr. Weis: Eine wirklich tolle Beraterin und sie war mir von der ersten Sekunde sehr sympathisch. Sie ist auf jede Frage eingegangen, die fürs und widers, den finanziellen Aspekt (dank der Vorabinformationen) immer in Betracht ziehend, wie mein Mann was beim Hausarzt angehen kann, was Sinn macht, was nicht so sehr.... Ja, es hat sehr viel weiter geholfen. Mir tat die Beratung sehr gut"

"Lieber Herr Witteczek, ganz herzlich möchte ich mich bei Ihnen für die Unterstützung die ich durch die Gespräche mit Ihnen bekommen habe bedanken. Sie haben mir Mut gemacht meinen Weg zu gehen. So froh bin ich, dass es die Biologische Krebsabwehr gibt! Mir geht es gut, ich habe so viel Kraft und Lust Dinge anzufangen. Ich sage danke, danke für alles. Herzlichst"

"Recht herzlichen Dank für Ihre liebevolle Unterstützung in diesem Jahr. Auch an Herrn Witteczek, Frau Dr. Weis und Frau Dick für die so wertvolle telefonische Beratung. Es hilft mir sehr!"

„Sehr geehrte Frau Krüger, im Mitteilungsblatt der GfBK fand ich den Artikel "Die tragende Säule" (über den ärztlichen Beratungsdienst) und wurde erinnert an meine Brustkrebserkrankung 2001. Im April 2001 war ich in der Heidelberger Geschäftsstelle bei Ihnen zur Beratung. Sie sind so geduldig auf meine Fragen und Bedenken eingegangen, die Sie sicher schon hundertmal gehört hatten, dass ich sehr beruhigt nach Hause ging und auch bei den folgenden Kontrolluntersuchungen niemals in Panik geriet. Nun bin ich fast 75 Jahre alt und es geht mir gut. Ich möchte Ihnen nochmal ganz herzlich danken für das Gespräch mit Ihnen, für Ihre Zuwendung.″

„Die telefonische ärztliche Beratung unterstützt mich immer wieder dabei, meinen Weg im Umgang mit meiner Erkrankung zu finden und zu gehen.″

„Von ganzem Herzen möchte ich mich bei allen Mitarbeitern für die Unterstützung bedanken, die ich von Ihnen während der letzten Jahre erhalten habe....Ihre Organisation hat mir wertvolle Informationen gegeben, die mir geholfen haben, die Therapien besser zu überstehen und mehr Lebensqualität zu schaffen. Kompetente und unbürokratische ärztliche Beratung...konnte ich für mich selbst gut anwenden und Vielen weitergeben.″

„Es ist außerordentlich hilfreich und lobenswert, in welch umfangreichem und kompetentem Rahmen Sie Ihren Mitgliedern telefonischen ärztlichen Beratungsdienst u. a. als Entscheidungshilfe bieten, was ich aus eigener Erfahrung als einmalig betrachte.″