Liebe Frau Betzold, Sie haben in den letzten 22 Jahren so viel geleistet, auf den Weg gebracht und so viele Menschen bei ihrem persönlichen Weg der Heilung unterstützt. Ich wünsche ihnen für ihren nächsten Lebensabschnitt alles Gute, viel Freude und Gesundheit.

Liebe Susanne Betzold, Ihr Ausscheiden wird eine Lücke hinterlassen! Danke für ihren langen persönlichen Einsatz!

Liebe Frau Betzold, ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute und bedanke mich sehr herzlich für ihre liebevolle Arbeit in der
Beratungsstelle.

Liebe Susanne Betzold, von Herzen Dank für ihre Unterstützung während meiner schweren Zeit

Liebe Frau Betzold, auch wenn ich nicht mehr allzu oft bei der Biologischen Krebsgesellschaft vorbei schaue: ich werde Sie vermissen! Über Sie habe ich so viel Zutrauen gewonnen. Schon allein das Wissen, dass es jemand gibt, an den man sich wenden kann, hat mir geholfen..  Ihnen alles Gute und viel Freude an diesem neuen Lebensabschnitt,

Liebe Frau Betzold, Liebe Frau Dietmair, vom Patienteninformationstag, am vergangenen Samstag in München, habe ich viele wertvolle Informationen rund um das Thema Krebs mit nach Hause nehmen können. Jeder Vortrag war für mich und auch meine beiden Begleiterinnen sehr gehaltvoll und wichtig. Wir hatten viel Gesprächsstoff auf unserer Zugfahrt. Ganz herzlichen Dank für diese hervorragende Veranstaltung. Wir Drei werden in unseren Gruppen davon viel erzählen können und wichtige Infos gern weitergeben

Liebe Susanne, Liebe Sissi, wollte mich bei Euch und allen Mitwirkenden ganz herzlich für diese wunderbare Veranstaltung bedanken. Ich ging reich beschenkt nach Hause.
Ganz besonders wertvoll war für mich der letzte Vortrag von Frau Herbst. Ich glaube, Grenzen in der richtigen Weise zu setzen ist die größte Herausforderung für uns alle! Nochmals herzlichen Dank .

Sehr geehrte Frau Betzold, für den sehr informativen Patiententag bedanke ich mich ganz herzlich.  Ich war begeistert von der angenehmen Atmosphäre und von allen Vorträgen. Auch wenn ich Sie erst kennengelernt habe, bedauere ich, dass Sie Ihre engagierte Tätigkeit reduzieren und wünsche Ihnen alles Gute!

Liebe Susanne, ich danke dir für deine langjährige engagierte Mitarbeit bei der GfBK-Geschäftsstelle und die Ausrichtung des jedes Jahr interessanten Patienten-Infotages. Nicht vergessen möchte ich dein Angebot des Meditativen Kreistanzes, in den du viel Herzblut und viel deiner Freizeit reingesteckt hast. Das Tanzen mit dir macht uns allen sehr viel Spaß. Ich möchte dir für deinen Beistand im letzten halben Jahr danken. Deine fachliche und seelisch-geistige Unterstützung hat mir in dieser schwierigen Zeit sehr geholfen."

Liebe Frau Betzold, ich möchte mich sehr herzlich bedanken für das freundliche und informative Telefongespräch! Sie haben mir Hoffnung und Mut gegeben und Freude! Es tut gut, so einem Menschen begegnen zu dürfen. Ja, es gibt Engel auf Erden, da glaub ich fest daran! Ich freue mich sehr auf 20. Oktober! Bis dahin eine gute Zeit! Herzliche Grüße”

Patienteninformationstag 2017:Danke Euch allen für die Organisation und Durchführung der wieder sehr interessanten Veranstaltung, wir sind tief beeindruckt nach Hause gefahren.
- „Liebe Susanne Betzold, da wir uns am Ende nicht mehr gesehen haben, möchten wir auf diesem Wege Ihnen und allen anderen Helfern ganz herzlich danken für die so wunderbar gelungene Veranstaltung am letzten Samstag. Jeder einzelne Vortrag war auf seine Weise eine große Bereicherung und die Atmosphäre wie immer warm und herzlich.”

Hallo und guten Tag Frau Betzold, es war ein schöner und sehr informativer Patienteninformationstag bei der GfBK in München, das wollte ich Ihnen unbedingt sagen. Schon der Beginn der Veranstaltung mit der kurzen Anfangs-Meditation hatte seine Wirkung - eine gute Energie im Hörsaal! Das Arztgespräch mit Herrn Dr. Bauer war super, was ich ihm auch sagte. Die Mittagspause mit dem leckeren Essen war nicht zu kurz und nicht zu lang und bot Zeit für Gespräche mit anderen Teilnehmern. Übrigens habe ich schon einige Menschen in meinem Umfeld zum Lachen gebracht mit der Geschichte von Herrn Dr. Irmey, die er in seinem letzten Vortrag erzählt hat! (... die Frau, die die fremde Suppe aß!!!) Alles in Allem ein sehr gelungener Kurztrip nach München !!! Vielen Dank für Ihre Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Erstmal ein gaaaaaanz großes Kompliment an alle die am Samstag beim Infotag mitgewirkt haben!!!!

Liebe Frau Betzold, liebe Frau Dietmair! Hiermit möchte ich mich und meinen Mann für den Patienteninformationstag: Der Krebserkrankung ganzheitlich begegnen - Impulse, die zusammenwirken am Samstag, den 27.02. anmelden! Das Programm klingt wieder sehr interessant und vielseitig und deutlich umfangreicher, als die letzten Jahre. Ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf viele neue Erkenntnisse und Impulse!

Ich hoffe, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und ich möchte mich auch mal wieder auf diesem Weg für Ihr Engagement und Ihr vielfältiges segensreiches Wirken bedanken! Die von Ihnen organisierten Vorträge und Veranstaltungen haben mir gerade am Anfang nach meiner Diagnose sehr geholfen, mir Kraft, Zuversicht und neue, interessante, mutmachende Erkenntnisse vermittelt!i Auch jetzt noch, nach vier Jahren, tanke ich immer noch viel Kraft, neue Motivation und Energie bei der einen oder anderen Veranstaltung die Sie auf die Beine stellen! Es ist gut, dass es Sie gibt!

„Liebe Susanne Betzold, von Herzen bedanke ich mich für die Zusendung dieses wunderbaren Textes. Sehr gern denke ich noch an Sie und die erfüllenden meditativen Tänze unter Ihrer Anleitung. Es war ein sehr bereicherndes Erlebnis. In der Hoffnung, Ihnen einmal wieder begegnen zu dürfen, schicke ich Ihnen liebe Grüße aus dem Neckartal. Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Pfingstfest.”

„Liebe Susanne, danke für den bereichernden Nachmittag in Heidelberg. Sehr berührend war auch für mich, wie Du die erschöpfte Frau in den Kreis wieder miteinbezogen hast. Danke. Und dieses Gedicht ist inspirierend und kann heilsam wirken. Ich komme wieder. Aus dem Norden.”

„Liebe Frau Betzold, für die Veranstaltung am ..... möchte ich mich hiermit anmelden. Ansonsten ein großes Lob: Die Veranstaltung im Krankenhaus für Naturheilweisen in Harlaching war wieder einmal sehr vielfältig und aufschlussreich. Ich komme immer wieder gerne und konnte aus allen drei Vorträgen viel an Impulsen mitnehmen. Ganz herzlichen Dank!”

„Liebe Susanne, herzlich möchte ich mich für den außerordentlich schönen Tanzabend bedanken. Es war so einmalig und wunderbar in jeder Hinsicht. Vielen Dank auch für die große Vorbereitungsmühe, die herrliche Natur und Atmosphäre mit diesen besonderen Menschen.” 

„Die Vorträge im Krankenhaus Harlaching für Naturheilweisen waren übrigens wieder sehr interessant und ich möchte mich auf diesem Weg für das Engagement der Biolog. Krebsabwehr in München bedanken! Es ist so wohltuend, immer wieder Kraft und Zuversicht tanken zu können, bei den Vorträgen und Veranstaltungen, die sie für die Betroffenen und ihre Angehörigen organisieren!”

 „Liebe Susanne, danke für die Zeit, die vielen Stunden die wir mit Dir gemeinsam beim Meditativen Tanzen verbringen konnten. Es war für uns alle immer wieder wunderbar, wie Du diese Abende gestaltet hast" (Die Termine für Veranstaltungen unserer Beratungsstellen finden Sie hier: Veranstaltungen)

Die Vortragsveranstaltung am 20. April im Krankenhaus für Naturheilweisen war wieder einmal sehr inspirierend und interessant! Obwohl ich schon viele Veranstaltungen von ihnen besucht habe, erfahre ich jedes mal neue Dinge, bzw. erlebe sie immer als stärkend und wohltuend! Eine kleine Rückmeldung auch noch zu den Veranstaltungen von Beatrice Anderegg im vergangenen November. Sowohl das Gruppenseminar, als auch die Einzelsitzung bei Frau Anderegg waren ein ganz besonderes und wunderbares Erlebnis! Herzlichen Dank dafür!

Ich möchte mich bei Ihnen noch mal bedanken, denn das waren immer wieder Lichtblicke für mich - die gute und patente Beratung und die hilfreiche Unterstützung und Information. Ganz herzlichen Dank!

Ihnen liebe Frau Betzold, möchte ich auf diesem Wege für all' Ihr Engagement und Ihre zuvorkommende, dem Menschen zugewandte Art und Weise des Umgangs und Miteinanders sehr herzlich danken. Es ist mir immer eine Freude Ihnen zu begegnen.

Sehr geehrte Frau Betzold, sich in einer leidvollen Umgebung (GfBK) Mitleid und Hilfsbereitschaft zu bewahren, ist - zumal in unserer Zeit - nicht selbstverständlich, sondern eher eine Ausnahme. Wenn sich Patienten an Ihre GfBK-Stelle wenden, sind sie hilfesuchend. Ob ihnen in ihrer Krankheit geholfen werden kann, bleibt offen. Aber ihre psychische Not erfährt Linderung, wenn sie so mitmenschlich bemühend angenommen werden, wie Sie, verehrte, liebe Frau Betzold, es mir zuteil werden ließen. Danke

Liebe Frau Betzold, nochmals vielen herzlichen Dank für Ihre hilfreichen Worte und die liebe Umarmung beim Kongress. Es hat mir sehr gut getan und klingt immer noch in mir nach - auch zum Wohle meines Mannes.

Liebe Frau Betzold, liebe Frau Dr. Pfeffer! Vielen herzlichen Dank für Ihr  Ohr und Ihr Herz! Die Welt braucht Menschen wie Sie!

Liebe Frau Betzold, liebe Frau Dr. Pfeffer, für Ihre Aufmerksamkeit beim gestrigen Beratungsgespräch möchte ich mich nochmals herzlich bedanken. Sie habe mir über Ihre fachliche Hilfe hinaus einen sehr großen Dienst erwiesen. Sie Frau Betzold durch Ihre spürbar von Herzen kommende Aufmerksamkeit und umfangreiche Zuwendung bereits bei unserem Telefonat und Ihrem „Riecher“ für den freien Termin.
Sie, Frau Doktor Pfeffer, durch eine darüber noch hinausgehende Fähigkeit. Sie besitzen für mich die Gabe ein Gesamtbild schnell und effizient „lesen” zu können, wo viele andere sich in isolierten Einzelfakten verlieren, und man leicht mit dem Gefühl zurückbleibt „… der hat mich in meiner Situation und das komplexe Ganze nicht begriffen”. Ihnen gelingt das auf besondere Weise ohne dabei die medizinische Sicht aus dem Auge zu verlieren. Das ist für mich die Fähigkeit, die einen Mediziner erst zum Arzt macht. Sie waren für mich in meiner Situation eine außergewöhnlich gute und überdies sehr sympathische Ärztin.
Im Nachhinein hat es sich für mich etwas ungut angefühlt, sie beide derart beansprucht zu haben.  Die vielen Worte haben einfach damit zu tun, dass ich mich seit fast zwei Monaten in einem „Irrgarten” befinde, in dem sich zurechtzufinden so unsagbar schwer ist, und der einen täglich aufs neue mit so vielen Fragen oder Aussagen konfrontiert denen man zu großen Teilen so hilflos gegenübersteht.
Dazu kommt natürlich noch der seelische Faktor der Sorge und auch der Angst „nichts falsch zu machen”. Das gute für den Moment ist dabei sicherlich dass man sich in einer Art Tunnel befindet, die einen über vieles zunächst gar nicht nachdenken und grübeln lässt, weil einem gar keine Zeit dafür bleibt.
In den vergangen Wochen waren Sie für mich außerhalb der Klinik der erste wirklich persönliche Kontakt. Zuvor konnte ich bisher nur auf Papier, Internet, Emails und Telefonate zurückgreifen, die ein persönliches Gespräch aber niemals ersetzen können.